Deine Ideen., Deine Bedürfnisse., Deine Art zu glauben., 48 Stunden
Die Herausforderung
Wir haben mutig und innovativ an Ideen gearbeiten wie Glaube, Gemeinde und Gemeinschaft vor Ort - egal ob analog oder digital - gelebt werden kann. Ziel des Hackathons war es, dass wir nach 48 Stunden möglichst vielfältige Ergebnisse rund um #glaubengemeinsam entwickelt haben. Was dabei als Ergebnis am Ende stand war den Teilnehmer:innen selbst überlassen. Alles war möglich von einer Ideenskizze, einem neuen Projekt einer Gruppe vor Ort bis hin zu einer fertig programmierten Plattform. Wir feiern alle eingereichten Projekte! Folgt uns auf unseren Kanälen. Wir halten euch auf dem Laufenden, wie es weiter geht.

Was war überhaupt der #glaubengemeinsam Hackathon? 

Die Idee war, dass wir gemeinsam am Wochenende vom 03. – 05. April an der oben beschriebenen Herausforderung arbeiten. Ziel war es, dass sich Teams am Freitag Abend um ein konkretes Thema ihrer Wahl herum zusammenfinden. Nach der Teamfindung ging die kreative Phase los! In einer digitalen Arbeitsumgebung, haben sich die Teams organisiert und dürft dann die kommenden zwei Tage einfach drauf los denken. Am Sonntagnachmittag haben alle dann ein kleines Video einreichen, in dem sie ihre Idee, ihr Projekt bzw. ihre Plattform vorgestellt haben. Weiter haben sie dann noch die Möglichkeit gehabt anderes Material rund um die Ideen einzureichen. 

Nach dem Hackathon ist vor dem Hackathon?

Wir sind immer noch überwältigt davon, wie viele Leute wir am letzten Wochenende waren. Wir wollen an dieser Stelle noch einmal fett Danke sagen, dass ihr alle dabei wart. Denn nur durch euch ist der Hackathon das geworden was er war: unvergesslich! 650 registrierte Teilnehmer:innen in unserer Arbeitsumgebung, 80 Mentor:innen und 20 Menschen die mit Organisation und Moderation betraut waren. Was für eine riesige Hood. 100 zur Verfügung gestellte Ideen und 50 eingereichte Projekte am Ende, und das alles in gerade mal 48 Stunden. Wir haben eine Expert:innenrunde eingesetzt, die schon fleißig dabei ist die eingereichten Projekte zu sichten. Wir arbeiten an einem Feedback für die Teams und einer Übersicht von Unterstützungsmöglichkeiten, die wir den Teams dann individuell zur Verfügung stellen wollen. Unser Ziel ist es möglichst viele Projekte in eine Realisierungsphase zu begleiten. Spätestens nach den Ostertagen melden wir uns nochmal bei allen und informieren die Teilnehmer:innen darüber wie es weiter geht. Den Slack Channel werden wir wie besprochen noch bis 30. April weiter laufen lassen. Genauere Infos, wie es damit weiter geht, dann auch nach Ostern. Bis dahin: hackt weiter! Setzt eure Ideen in die Tat um! Immer nach dem Motto: EINFACH MAL MACHEN!

Die wichtigsten Sachen!

Reicht Eure Ideen ein! - Deadline: Donnerstag 02. April 18 Uhr

Ab jetzt kannst Du Deine Idee als Herausforderung an die Crowd einreichen. Also los!

Meldet Euch einfach an! - Deadline: Freitag 03. April 14 Uhr

Wir brauchen genau Dich mit Deinen Ideen, Deinen Skills und Deiner Art zu glauben.

Werdet teil des Hackathons! - 03. April 18 Uhr - 05. April 18 Uhr

Hier findet ihr bald einen Ablauf von Unserem gemeinsamen 48 Stunden Hackathon.

Nach dem Hack ist vor dem Hack!

Wir wollen die besten Ideen weiterhin unterstützen - für konkrete Umsetzungsmöglichkeiten sind wir gerade noch in Gesprächen und werden die Informationen schnellstmöglich bekanntgeben.

  • Freitag 03. April - 18 Uhr
    Der Hackathon startet mit einem Livestream. Alle Teilnehmer:innen, Mentor:innen und Ideengeber:innen werden dazu per Mail eingeladen.
  • Teambildung
    Nach dem Livestream seid ihr herzlich eingeladen auf Slack (unserer Arbeitsumgebung) euch die eingereichten Ideen anzuschauen, andere Teilnehmer:innen kennen zu lernen und euch in Teams zusammenzufinden.
  • Arbeit in Teams
    In den Teams könnt ihr nun selbst entscheiden, wie ihr arbeiten wollt. Ihr entwickelt eure Ideen weiter, findet Lösungsansätze, überlegt euch mögliche Umsetzungen.
  • Samstag 04. April - 10 Uhr
    Am Samstag starten wir mit einem gemeinsamen Livestream. Hier bekommt ihr ein paar Updates und wir können das weitere Vorgehen klären.
  • Weiterarbeit in den Teams
    Werdet kreativ! Fangt an eure Ideen umzusetzen.
  • Sonntag 05. April - 10 Uhr
    Wir wollen gemeinsam in den Sonntag starten - um 10 Uhr mit einem kurzen Livestream
  • Weiterarbeit in den Teams
    Denkt daran, dass ihr eure Ideen in einem kurzen Video vorstellen sollt.
  • Sonntag 05. April - 16 Uhr
    Stellt ein Video online, welches eure Idee erklärt. Zeigt, was ihr erarbeitet habt, wie und wo das umgesetzt werden kann und was auf dem Weg dahin noch passieren muss.
  • Sonntag 05.April 18 Uhr
    Ende des Hackathons. Wir wollen gemeinsam in einem Livestream Bilanz ziehen, und einen Ausblick geben, wie es weitergehen kann.

Initiatoren und Schirmherrschaft

Überall im Land enstehen neue Formen von Gemeinde und Glaube wird täglich auf vielfältige Weise gelebt. Und das nicht nur in Zeiten von Corona, nicht nur digital, sondern im Alltag und vor Ort. Als Jugenddelegierte in der Synode der Evangelischen Kirche (EKD) haben wir uns die Frage gestellt, wie wir diese Ideen miteinander vernetzen können. Außerdem brennen wir darauf, diese Ideen sichtbar zu machen, damit sie in der Kirche mehr Raum gewinnen. So ist aus einer verrückten Idee in einer Videokonferenz am Freitag letzer Woche dieser Hackathon entstanden. Wir haben uns mit verschiedene (kirchlichen) Netzwerken und Initiativen vernetzt und arbeiten erst seit ein paar Tagen unter Hochdruck – zwar remote, aber mit viel Kreativität und gemeinsam – daran, den #gemeinsamglauben Hackathon Realität werden zu lassen.

Unterstützt werden wir dabei von der EKD und den Landeskirchen. Die Evangelische Kirche in Deutschland hat deshalb auch die Schirmherrschaft übernommen.

Hier gibt´s Berichterstattung zum #glaubengemeinsam Hackathon:

Kontakt

Bei Fragen oder Anmerkungen erreichst Du uns unter info@glaubengemeinsam.de